Die Bühne macht lebendig

Wir betreten den Kirchenraum der Urfahrer-Stadtpfarrkirche. Diese Pfarrgemeinde hat Glück. Sie ist auch Jugendkirche „Grüner Anker“ und verwandelt sich so mit jedem Projekt der Jugendlichen. Und Verwandlung gehört zum Höchsten in der Kirche. Siehe Eucharistie. Der Raum ist in ein Blau-grün getaucht. Der Techniktisch erhöht, die Bühne quer zum Längsraum, die  Lichtstrahler überall montiert. Die Sesselreihen warten auf Besucherinnen und Besucher. „Ein Sommernachtstraum“ haben die Jugendlichen einstudiert. Heute ist es so weit: Premiere.  Geschäftige Vibrationen liegen in der Luft. Eine wunderschöne Stimmung.

Magisch geschüttelt und gerührt

In den Nebenräumlichkeiten gibt es für die BesucherInnen noch die Möglichkeit, ein Gläschen zu trinken, sich einzuplaudern auf den Theaterabend. Der Bischof hat in der ersten Reihe Platz genommen, der diözesane Jugendverantwortliche in der letzten.  Es ist für alle Zeit, Platz zu nehmen. Alles ist bereit. Ausverkauft. Bühne frei. Es wird ein wirklich vergnüglicher Theaterabend mit einer Pause dazwischen. Die Jugendlichen bringen ihr schauspielerisches Talent ein, das durch eine flotte Inszenierung nochmals besonders in Szene gesetzt wird. Die alten Shakespeare-Texte und die darin geschilderten „Beziehungsgschichteln mit den magischen Kräften geschüttelt und gerührt“ gehen den Jugendlichen „von der Hand“. Man sieht förmlich, wie sie von Minute zu Minute hineinwachsen, durch die Lacher und Reaktionen des Publikums angetörnt und so richtig lebendig werden. Texte und Gesang sitzen.  Teresa (unsere ältere Tochter ist die Gesamtleiterin) hat bei der Begrüßung das Publikums selbst eingeladen, „ruhig lebendig zu sein und Reaktion zu zeigen, weil das die jungen Leute, die viele erstmals auf der Bühne stehen, anspornt“. Das Publikum war voll dabei, die Zeit verging im Flug und am Schluß riesiger Applaus.  Der Bischof springt gerne auf die Bühne für das gemeinsame Schlußfoto. Bravo. Echt sehenswert.

Wer noch mitbeobachten will, wie Bühne junge Menschen so richtig lebendig macht, hat noch die Gelegenheit dazu. Weitere Vorstellungstermine:
FR 13.3. 19:30
SA 14.3. 19:30
SO 15.3. 16:00
FR 20.3. 19:30
SA 21.3. 19:30

> > Hier geht es zur Kartenreservierung.

Folge per Email