Schon jetzt ist klar: Es erwartet mich ein buntes Bild von Kirche

Die Einstimmung bei der heutigen Klausur des Dekanates Traun in Seitenstetten ist eine wunderbare Hinführung zum morgigen Start. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger überlegen gemeinsam, wie es in die Zukunft gehen kann. Ich bekomme damit Einblick in die aufblühenden und herausfordernden Seiten der seelsorglichen Arbeit.

Aus der Distanz auf etwas gemeinsam schauen ist Klausur. „Wegsperren“ aus dem Alltag beinhaltet die Chance, einige neue Aspekte zu sehen und in Folge zu verändern. Wichtiges und Lebendiges fördern – Unnötiges und manches Althergebrachte auch zurücklassen können. Das alles zu unterscheiden und schließlich zu entscheiden ist die Vorraussetzung für den Weg in die Zukunft.

Wie viele engagierte, aktive MitarbeiterInnen sind in eurer Pfarre da? – lautete die Frage der Moderatorin. Daraufhin wurde gesammelt und in jeder Pfarre sind zwischen 100 und 300 Personen aktiv engagiert, ob beim Chor, im PGR, bei der Jungschar oder Jugend, im Pfarrgemeinderat,…! Das ist beachtlich. So viele Frauen und Männer stellen ihre Freizeit und ihre Charismen im Rahmen der pfarrlichen und seelsorglichen Arbeit in der Pfarre zur Verfügung. Diese Personen sind nicht einfach ein bunter Punkt, sonderndas konkrete Gesicht bei und mit den Menschen.

Selber bin ich schon gespannt. Der Rucksack ist noch nicht gepackt und die Schlafstellen nirgends vereinbart. Die Wettervorhersage ist einmal günstig. Ich freue mich auf morgen, wenn es losGEHT.

Folge per Email