Ein Raum mit neuen Facetten

„Geh in deine Kirche“, wollte ich titeln. Das ist absolut zu appellativ. Es geht mir aber um das Gehen. Geh. In Tagen wie diesen tut es gut, sich in der Fortbewegung auf das Gehen zurückzubesinnen. Es macht etwas mit mir, wenn ich wie gestern die vier Kilometer zu meiner Mutter zum Muttertagsbesuch gehe und nicht bequem fahre. Ich komme dort anders an, habe eine Stunde lang Zeit in der Natur meine tiefe Dankbarkeit zu erspüren und hinzutragen.

Gemeinsam suchen

Kirchenräume nehme ich, soweit ich jetzt in sie hineinkomme, doch recht unterschiedlich war. Da sind die, die immer so sind, wie sie waren. Durch Corona wirken sie noch entleerter als sie vielleicht vorher schon waren. Die Rituale sind ausgesetzt und das Leben verstummt spürbar in diesen Räumen. Soetwas wie Totenstille ist da. Anders bei uns im Bergdorf. Der Kirchenraum hat in den letzten Wochen ganz andere und neue, lebendige und spürbare Facetten entwickelt. Gemeinschaftliche Rituale sind nicht möglich. Der Raum fühlt sich aus meiner Wahrnehmung nicht leerer, sondern „gefüllter“ an. Viele Menschen tragen dazu bei.  Das Orgelspiel von Thomas und die Impulse von Magdalena beispielsweise laden ein, in einer neuen Art zu verweilen. Ein Licht anzünden, einen angepinnten Text lesen, eine Kinderzeichnung zum Anmalen mitnehmen, selbst ein Lied in die lebendige Stille hineinzusingen sind gute Möglichkeiten, um der eigenen Seele einen weiten und geöffneten, mit anderen Menschen spürbar verbundenen Raum zu öffnen.

Am Muttertag empfängt uns in großen Lettern vor dem Eingang am Asphalt gemalt „Alles Gute zum Muttertag“ mit einem großen Herzen dran. Der Kinderlitugiekreis war initiativ. Der Kirchenraum mit Vorplatz atmet ein gemeinsames Suchen in dieser „ver-rückten Zeit“.  Es lohnt sich, dort hinzugehen, wem das Gehen möglich ist. Diese Form der Gottsuche sollten wir einander in Achtsamkeit und Verbundenheit weiter schenken, auch wenn hoffentlich bald die haptischen Begegnungen, das gemeinsame Singen und Beten wieder möglich sein werden.

Folge per Email