zukunft bilden

„Jetzt“ ist der tiefste Imperativ.

Die Zukunft gehört den Kindern und Enkelkindern. Wir haben sie geborgt.

Das veranlasst mich, immer wieder die Frage nach unserem „Zukunftsbild“ zu stellen: Wie leben wir? Wie sind wir Familie? Wie arbeiten wir? Wie bewegen wir uns? Wie geht Reduktion? Wie kommt durch mich und uns mehr Liebe, Compassion, Empathie in die Welt?

Wie kommt das Neue nachhaltig und enkeltauglich in die Welt?

Das sind jene Fragen, die uns die Zukunft gemeinsam modellieren lassen.

Die Basis dafür ist unser #wach-Sein für ein gutes Leben aller.

Konkret

Gerne begleite ich Workshops und bringe mein Wissen und meine Erfahrung ein, um die Frage zu beantworten:
Wo befinden wir uns in etwa 7 oder 12 Jahren?