Kategorie: Gemeinschaften Konnektive

Von Genossenschaften über Commons zum Gemeinwohl. Der Mensch ist ein Gemeinschaftswesen. Vom Ich zum Wir, hin zur größten gemeinsamen Vielfalt. Konnektive verbünden neu.

Mein Brief an die Sternsinger-Mädchen und -Buben in Kirchschlag

Liebe Sternsinger-Mädchen und -Buben in Kirchschlag! Die Zeit, wo ihr von Haus zu Haus und von Tür zu Tür gegangen seid, ist schon wieder eine Zeit zurück. Ihr habt viel Freude in die Wohnungen gebracht und dort die Botschaft von Weihnachten singend und in Gedichtform vorgebracht. Außerdem habt ihr für die Ärmsten auf unserer Weltkugel …

Weiterlesen

Wie viel Geld hat und braucht eine Pfarre?

Alles wartet auf den 20. November hin. Der große „Rätetag“ in der Diözese Linz tagt in Puchberg. Dechantenkonferenz, Pastoralrat, Priesterrat und diverse weitere Delegierte beraten über die Zukunft bzw. einen möglichen Endpunkt des schon drei Jahre lang laufenden „Zukunftsprozesses“. Es werden dort sicherlich die verschiedenen „pastoralen Handlungsfelder“ erneut aufgerollt. Es wird sicherlich auch „Allgemeines“ zur …

Weiterlesen

Was Bedürfnis der Zeit, ist Gottes Wille

Wer die LinzerKirchenzeitung liest, stößt dort auf diesen Satz, den die Provinzoberin Dr. Maria Bosco Zechner von den Kreuzschwestern von ihrem Gründer zitiert und selbst weiterkonkretisiert: „Jede Not ist ein Anruf an uns.“  Wir kennen die qualitätsvollen  Angebote an die Menschen an heute, die durch Ordensgemeinschaften heute getan werden. Oft denke ich mir, dass diese „Biotope …

Weiterlesen

Das würde viel Arbeit sparen, auch viele Tränen und viel Kritik

Der Bundespräsident hat am 26. Oktober 2010 gesprochen. Ein bestimmter „Wunschton“ lag hinter oder unter sein Rede: „Das würde viel Arbeit sparen, auch viele Tränen und viel Kritik.“ Es ging um das Bleiberecht für gut integrierte Familein. Darf der Bundespräsident nur bitten? Österreich ist ein Rechtsstaat. Das ist gut so. Es gibt parlamentarische Abläufe. Das ist …

Weiterlesen

Eine berührende Ansprache bei der Amtseinführung des Pfarradministrators Martin Schrems in Linz Auwiesen

Die Kirche ist ganz voll. Alle Altersschichten sind vertreten. Priester, PastoralassistentInnen und MinistrantInnen in liturgischen Gewändern. Der Pfarrgemeinderat in der vordersten Reihe und während des Hochgebetes um den Altar versammelt. Eine herzliche und offene Atmosphäre. Alles wartet auf den neuen Pfarradministrator Martin Schrems. Ich spüre, er fühlt sich mit der ganzen Gemeinde und den Kolleginnen …

Weiterlesen

Linz braucht eine JUGEND_kirche. Aufbruch erwünscht.

„Auch für die Jungen ist Kirche, dass man mit ihr die wichtigen Ereignisse im Leben feiern kann.“ und „Bindung der Jungen hängt nur mehr an einem dünnen Kausalienfaden.“  Bei der Bindung an die Pfarrgemeinde stehen wir vor einer dramatischen Veränderung: 56 % der 60 plus Generation haben einen engen bzw. mittleren Verbindungsgrad zu ihrer Pfarre.  …

Weiterlesen

Kinder in Freiheit. Über das Geschenk eines Jungscharlagers.

Tief eingefurcht haben sich bei vielen jungen Eltern ihre Erlebnisse bei den verschiedenen „Jungscharlagern“ aus früheren Zeiten. Viel Freiheit, uriges Leben, viel Spiel, Spass und manchmal Streitereien. Wie sich eben das Leben darstellt, wenn Mutter, Vater, Großeltern, LehrerInnen, TrainerInnen, … nicht immer hinter einem her sind. Das Zelt war anfangs in Ordnung und im Laufe der Woche hat …

Weiterlesen

Der Karnische Höhenweg vom Nassfeld nach Silian. Wunderbar. Berührend

„Dieser Höhenweg gehört zu den schönsten, die ich gegangen bin“, erklärte mir schon vor drei Jahren ein Bekannter. Und er hat ganz und gar recht. In der 3. Juliwoche 2010 bin ich ihn mit 10 Frauen und Männer von 20 bis 65 Jahren gegangen. Die Erwartungen wurden übertroffen. Dabei bin ich selber schon mehrere Höhenwege …

Weiterlesen