Kategorie: Out of the Box

Der Rand ist die Mitte. Das Femde bereichert. Das ist nicht zuzuordnen.

Und noch ein Email zum Lesen

Es berührt mich. Es rührt mich an und es rührt in mir. Es gibt Emails, die tun das und andere, die können das nicht. Gerade heute ist ein Email gekommen. Ganz kurz und sogar mit der Entschuldigung, dass es da ist. Diese tiefe Bescheidenheit und Unkompliziertheit. Schnörkellos schreibt er, den ich nicht einfach Freund nennen …

Weiterlesen

Je nachdem, wo man lebt

Hier in Wien habe ich von der Wohnung im 20. Bezirk drei Möglichkeiten, ins Büro auf die Freyung zu kommen. Da ist gleich neben der Haustür die U6, mit der ich zur Währingerstraße komme und von dort mit der Straßenbahn zum Schottentor. Wenn es beim Hinausgehen passt, dann fährt genau vor der Haustüre die Straßenbahn …

Weiterlesen

Die Suche nach dem einen Punkt ist vergeblich

Der Zug fährt mit 199km/h Richtung Westen. Es ist schon spät. Der letzte Bus fährt um 22.50 Uhr ins Bergdorf. Wir werden ihn erreichen. Das WLAN ist heute gut. Surprise: Ich sitze in der ÖBB. Das Leben fließt dahin.  In meinem Fall ganz ohne Auto. Vor zwei Tagen habe ich den Kaufvertrag für die Weitergabe …

Weiterlesen

Maria Romana in Paraguay ist erfolgreich operiert und wieder in ihrem Heimatdorf

Vor etwa einem Jahr ist Kathi Kaineder von ihrem Einsatz aus Paraguay zurückgekommen und war damals voller Tatendrang, Ramona die Operation zu ermöglichen. In Rundmails und durch Medienberichte sind viele auf dieses Schicksal aufmerksam geworden und haben GEHOLFEN, ganz konkret mit einem finanziellen Beitrag. Jetzt bittet mich Kathi, diesen Brief zu „veröffentlichen“ und den Dank …

Weiterlesen

Der Intuition folgen und spüren

In Wien steht am Rathausplatz eine unglaublich große Leinwand. Das Filmfestival zieht jeden Tag Leute an, um unterschiedlichste Filme und Fernsehaufzeichnungen zu sehen. Gestern war der Film von Martin Scorsese „Rolling Stones: Shine a Light“ zu sehen. Der Platz war übervoll. Absolut internationales Publikum. Nach jedem Lied der Stones habe die Leute geklatscht als wären …

Weiterlesen

Weniger ist nicht auf Anhieb das Anliegen der Mehrheit

Ich bin noch nicht lange „Wiener“. Die sommerliche „Parkpickerl-Diskussion“ geht nicht spurlos vorbei. Aufgeregtheit liegt in der Luft wie bei jeder Veränderung. Die dahinsiechende VP in Wien hat das „Auferstehungswerkzeug“ entdeckt. Wer das Auto in irgend einer Form in Frage stellt oder mit „Maut“ belegt, kann auf „Auto-Solidarität“ bauen. In Unterschriften wurde das in Wien …

Weiterlesen

Ich hoffe, es stimmt: 96 Prozent der Kinder finden es schön, auf der Welt zu sein

Iconkids & youth in Berlin hatte für eine Studie im Jahre 2011 insgesamt 714 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren befragt. Das ist nicht viel, aber selbst wenn die Zahlen 10% abweichen, geben sie klar Auskufnt. Ein Freund hat mich auf diese Studie aufmerksam gemacht.  Ein paar signifikante Ergebnisse geben zu denken und zu hoffen: …

Weiterlesen

Durchatmen, loslassen und neu einchecken

Allerseelen ist der richtige Tag zum Durchatmen. Ich verbringe noch den ganzen Tag im bisherigen Quartier und übersiedle ins India Haus in Mid City. Es heißt Abschied nehmen von ein paar lieb gewonnenen Menschen aus Chile, die USA und Mexiko. Es hat gut getan, aufzubrechen und eine neue Umgebung zu suchen. Werden die Jungen weitermachen? …

Weiterlesen