Kategorie: Kommunikation Lotsen

Alles Leben scheint Kommunikation. In Beziehung bringen - ist die große Herausforderung. Synapsen braucht das Land. Die Ellipse als Konstruktionsmodell.

Wohin fällt das Christkind ?

Drei Kerzen brennen. Gaudete. Morgen wir die alte Koalition neu angelobt. Einige neue Gesichter tummeln sich ab Dienstag auf der Regierungsbank. Beliebte Gesichter wie das von Minister Töchterle und bekannte wie das von Minister Fekter sind im Plenum zu finden. Eine Familien- und Jugendministerin wird stündlich auf Knopfdruck sagen können, was die Familien und die …

Weiterlesen

Profil zeigen im öffentlichen Raum

Bei der Jahrestagung der Katholischen Privatschulen in Oberösterreich (Ordensschulen und Diözesanschulen) habe ich den Vortrag „Profil zeigen im öffentlichen Raum“ vor DirektorInnen, SchulerhalterInnen und Lehrenden und ElternvertreterInnen gehalten. Diese Power Point (PPT) habe ich als „Faden“ durch die Ausführungen, Erzählungen und Aktionen verwendet. Meine Kernanliegen ganz kurz zusammengefasst Profil ist Sache aller handelnden Personen. Die Körpersprache …

Weiterlesen

Wie wir bei Lamento gehalten werden

„Leben statt Lamento“ war ein Buch, das ich vor etwa 15 Jahren mit großem Gewinn gelesen habe. Da steht man um die 40 vor der allseits ausgerufenen und notwendigen „midlife crisis“ und das heißt landläufig: jammern, sudern, sich bedauern, in der Opfer-Kiste wühlen. Der Titel des Buches geht weiter: „Männer auf der Suche nach sich …

Weiterlesen

Der Papst und sein Gegenüber

Das ausführliche Interview des Bischofs von Rom ist von den Medien schneller aufgenommen worden als von den Bischöfen und Verantwortlichen in den Diözesen. Diesen Eindruck habe ich heute gewonnen, als ich in Linz mit einem Mitglied der Diözesanleitung ins Gespräch kam. Nachdem mich gestern das Interview wirklich persönlich berührt hat und das Gefühl  hochgekommen ist, …

Weiterlesen

Dumpfe Grundstimmung von oben?

Immer öfter lässt sich der Chefredakteur der OÖNachrichten zu einem  tiefsinnigen und weit ausholenden „Kommentar zur Lage des OÖBundeslandes“ hinreißen. „Nebelwerfen in der Politik“ liegt heute 14. Sept 2013 schon in aller Frühe am Frühstückstisch. Der Blick aus dem Fenster  bestätigt den Zustand: Nebel. Das weckt keine Lust zum Gehen, zur Bewegung in frischer Luft. …

Weiterlesen

Medien sind wie Berge

Immer wieder fasziniert mich die Natur als Lehrmeisterin für viele Facetten des Lebens und Arbeitens. Dabei ist die Idee entstanden, die Berge als Paradigma und Erlebnisraum zu nutzen, um die Erfahrungen in der Medienarbeit in den verschiedensten Bereichen zu inspirieren. Ich lade Menschen ein, über die Berge mitzugehen und bei Gehen auf den Pfaden und …

Weiterlesen

Es gibt nichts gratis

Täglich dieselbe Situation. Die Behälter der Gratis-Zeitungen vor den Öffis hier in Wien sind früh am Morgen prall gefüllt. Spät abends sind sie leer und je später der Abend, umso mehr ist der Boden der U-Bahn damit gepflastert. In der U-Bahn wird nicht gesprochen, sondern gelesen und geschaut. Der Lesestoff ist gratis. Gratis? Nicht nur …

Weiterlesen

Sie gehören nicht mehr dazu

„DIE ZEIT“ flattert heute mit der Post ins Haus. Natürlich denke ich immer spontan, wenn doch die Zeit in dem Ausmaß, was das Format der Zeitung ist, anwachsen könnte. Es lohnt sich aber immer, die Zeit für DIE ZEIT zu dehnen und zu nehmen. Natürlich wären da auch süddeutsche Zeitungsgegenden bis hin nach Zürich zu …

Weiterlesen

Folge per Email