Kategorie: Orden Kirchen

Ordensgemeinschaften in Österreich sind lebendig, wandlungsfähig, ein wichtiger und tragender gesellschaftlicher Faktor. Kirchen ebenso.

Vernunft wird jetzt unvernünftig

„Die Krise und das Gute Leben“ lautet der Titel des Symposiums von 6. – 8. März 2014 in Dürnstein. Namhafte ExpertInnen haben Leben, Arbeit, Religion, Philosophie und Politik „beleuchtet“. Heute war der Beitrag der Religionen zum Guten Leben das Thema. Katholikin, Muslimin und Philosoph nahmen Platz. Mein kleines Büchlein liegt auf dem Knie für den …

Weiterlesen

Der Schnee des Pessimismus und das Eis des Zynismus

„Wann bist du alt?“ Diese Frage schwebte in den letzten Tagen durch mein Leben. Es kam weniger aus der eigenen Situation, sondern mehr aus den Begegnungen und Erfahrungen. Drei Tage durfte ich als „Mitbruder“ mit den Ordensoberinnen in Vöcklabruck tagen. Stichwort: „altersgemäß leben“. Am Ende der Tagung erreichte uns ein Fax des Bischofs von Rom …

Weiterlesen

Rückzug aus der Zukunft oder Aufbruch dorthin

Der Saal in St. Klara in Vöcklabruck ist dicht gefüllt. Annähernd 100 Höhere Oberinnen der Frauenorden in Österreich haben sich zu ihrer Jahrestagung 2014 versammelt. Ich darf als „Mitbruder“ diese 2 1/2 Tage dabei sein. Ich spüre Wohlwollen und großes Vertrauen. Innerlich kommt große Dankbarkeit auf, dass ich miterleben darf, wie Gemeinschaften ihren Weg im …

Weiterlesen

Vom Leben und Klischee der Ordensfrauen

Es war die Präsidentin der Frauenorden in Österreich Sr. Beatrix Mayrhofer, die mir in einem morgendlichen Email ihre Beobachtung mitgeteilt hat. Dazu später. Gestern haben beim Medienempfang nicht nur sie und der Vorsitzenden Abtpräses Christian Haidinger das Wort ergriffen. Auch junge Ordensfrauen kamen zu Wort. Transformationen am Weg Die anwesenden JournalistInnen waren sehr aufmerksam. Das …

Weiterlesen

Der Frosch im Wasserglas

Ein Frosch sitzt im Wasserglas. Er ist frisch und munter. Das Wasser kühl  und anregend.  Stellt jemand das Wasserglas auf eine wärmenden Fläche, so wird sich das Wasser erwärmen. Der Frosch selber merkt das anfangs gar nicht. Er wird nur müde und kann sich schließlich nicht mehr aus dem heißen Wasser befreien. Er hat nicht …

Weiterlesen

Die Bischöfe kommen zurück

Der Ad-limina-Besuch 2014 der österreichischen Bischöfe geht zu Ende. Fest steht heute schon, dass der Bischof von Rom einen anderen Stil hat, mit der Ortskirche umzugehen. Er lebt, was er sagt. Er hört tatsächlich zu und ermutigt. Das ist der Unterschied zu den Vorgängern. In der ZIB haben sie gerade kurz und bündig gemeint: „Nähe …

Weiterlesen

Das radikale Böse

Filmpremiere. Das Whoiswho der Medienszene tummelt sich im Urania-Kino. Stefan hat mir eine Karte hinterlegt. Heute bin ich Diakonie. Mit etwas gemischten Gefühlen nach drei intensiven Arbeitstagen gehe ich von Maria am Gestaade „hinüber“ den Donaukanal entlang ins Urania. Ich habe einiges gelesen über den Film. Ist das ein Tagesausklang? Worum geht es? Ganz normale …

Weiterlesen

Fragmentarische Diagonale durch eine Woche

Montag und Freitag sind zwei Tage, die in gewisser Weise Anfang und Ende markieren. Für viele Menschen schwingt der Mensch ohne Arbeit in das Wochenende hinein. Arbeit, Aufgabe und Tätigkeit sind für mich auch dem lokalen Schwingen zwischen Wien und OÖ „ausgesetzt“. Im Zug merke ich immer, dass ich nicht der einzige bin, der mit …

Weiterlesen