Kategorie: Gemeinschaften Konnektive

Von Genossenschaften über Commons zum Gemeinwohl. Der Mensch ist ein Gemeinschaftswesen. Vom Ich zum Wir, hin zur größten gemeinsamen Vielfalt. Konnektive verbünden neu.

Palast und Grab sind leer

Der Papstpalast im Vatikan ist leer. Dabei gäbe es gerade jetzt zwei Päpste. Papst Franziskus zieht es vor, „in community“ mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu leben, zu arbeiten, zu beten, zu begegnen und zu feiern. Die täglichen Kurzpredigten bei den Gottesdiensten sind frei gehalten und sind immer bildreich formuliert. So wie auch das Fernsehen …

Weiterlesen

Neues gemeinschaftliches Leben mit Kloster-Knowhow

Etwa 25 Frauen und Männer versammeln sich im Stift Melk im Rahmen der Dunavision zu einem dreitägigen Symposium. Sechs Personen sind zu Fuß von der Quelle der Donau bis zu ihrer Mündung unterwegs. Die zwei Frauen neben mit quetsche ich aus, wie es ihnen bisher in den mehr als 2 Monaten ergangen ist. Sie erzählen …

Weiterlesen

Lasst euch jetzt das FAIR nicht nehmen

Auf Facebook zieht gerade in meiner  Timeline ein Posting mit einem Foto vorbei: Die ProponentInnen halten das Plakat „Vöcklabrucker FAIRgnügen“ in die Linse. 10 Jahre gibt es den Weltladen in Vöcklabruck bereits. Herbert Brunnsteiner postet Stefan Hindingers Plakat: „Ein großes Danke an das Team für soviel (zum großen Teil) ehrenamtliches Engagement für FAIR TRADE. Am …

Weiterlesen

Andeutungen am Tag der geistlichen Berufe

Der 21. April 2013 ist der Tag der geistlichen Berufungen. Es gibt in diesem Zusammenhang viel zu erspüren, zu meditieren, zu denken und auch zu handeln. In einer Ansprache habe ich meine Andeutungen gemacht. Der Satz von Adorno bildete den Beginn: „Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“ Mit dem „bunten prophetischen Ökonomen Sedlacek“ fuhr …

Weiterlesen

Weltliche Klöster suchen geistliche Communities

„Klöster der Zukunft“ heißt das Projekt, an dem ich derzeit kooperativ mitarbeite. Dabei geht es nicht um Klöster im üblichen Sinn. Gefragt sind hier meine Lotsendienste und die Fähigkeiten, tragfähige Brücken zu errichten. Verbunden werden sollen Menschen, die die Sehnsucht nach gemeinsamen Leben verspüren und daraus Wohn- und Arbeitsprojekte gemacht haben oder machen wollen. Es …

Weiterlesen

Die #Votivkirche ist nicht das Problem

Der Weg von der Freyung bzw. U2-Schottentor hinüber in die #Votivkirche ist mir mittlerweile geläufig. Am meisten hat mich persönlich vor ein paar Tagen getroffen, wie ich mit zwei der Refugees länger und intensiver gesprochen habe. Sie sind „gut“ versorgt, aber ihnen fehlen jene Menschen, die mit ihnen fühlen, „from heart to heart“. Sie fühlen …

Weiterlesen

Die persönliche politische Sonde verwenden

Da werden wir in 14 Tagen zum Wehrdienst in Österreich gefragt. Bisher war es still. In den Medien war kaum etwas da, was die Dringlichkeit der Frage und die Notwendigkeit einer  Beantwortung unterstrichen hätte. Keine inhaltliche Auseinandersetzung war zu lesen, zu hören oder zu sehen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass „die Medien“ ein einziges …

Weiterlesen

Der lange Schatten der Zukunft

70 Ordensfrauen, Ordensmänner und die dazugehörigen PR-WorkerInnen versammelten sich in Erfurt. „Glaub!würdig?“ wurde im Vorfeld getitelt. Weil diese kreative Buchstabenkombination als Aufreißerin fungierte, musste der Untertitel näher orientieren: „(Selbst)Verständnis, Profil und Herausforderungen von Ordens-PR“.  Der Magnetismus hat uns hingezogen. International vernetzen ist immer gut, fast würde ich sagen „typisch Orden“. Eingesperrtes Denken war den Ordensleuten …

Weiterlesen