Schlagwort: New Orleans 2011

Lebenslauf Ferdinand Kaineder

Ferdinand Kaineder

Mag. Ferdinand KAINEDER Geboren 1957 in Kirchschlag bei Linz als zweiter von vier Söhnen am Bauernhof des Landwirteehepaares (und Bürgermeisters) Josef und Rosa Kaineder. Besuch der Volksschule Kirchschlag; ein Jahr Hauptschule bei den Florianer Sängerknaben; direkter Wechsel in zweite Klasse des Gymnasiums Kollegium Petrinum in Linz und nach 7 Jahren Matura im Juni 1975. Verheiratet …

Weiterlesen

„Als Vagabund in New Orleans“ – am 30. Dezember 2011 in Kirchschlag

Viele Menschen sind neugierig, wie ich meinem vierwöchigen Aufenthalt im Oktober und November 2011 in New Orleans erlebt habe. Was habe ich mitgenommen von diesen vier Wochen? Meine Aufenthalt war geprägt von drei Wahrnehmungsfeldern: 1. Rebuilding after Katrina 2005 (Wie weit ist der Wiederaufbau?) 2.  What’s about the music an musicians in this city (Welche Rolle spielt …

Weiterlesen

Schlusspunkt zu New Orleans 2011: „You’r wellcome!“

Bei jeder Gelegenheit, wo wir  in Österreich „Danke“, „Gerne“ oder „Bitte“ sagen, höre ich hier „You’r wellcome“. Das wird mir fehlen. Es ist ein Ausspruch, der so viel Gehalt hat und die tiefe Haltung der Menschen hier charakterisiert: Jeder und jede ist herzlich willkommen. Diese positive Zugehen aufeinander, ist „unique“, wie eine Mitbewohnerin aus New …

Weiterlesen

Gehört die Stadt den Autos, wird sie gesichtslos wie Baton Rouge

Schon der Ausspruch eines Freundes „Geh nicht nach Amerika – geh nach New Orleans“ hat mich heute früh veranlasst,  die Stadt zu verlassen, um einen „Vergleich“ zu haben. Darüber werden jetzt natürlich alle Amerikabegeisterten und Amerikarundreisenden herzhaft lachen.  Da fährt er einen Tag in die Bundeshauptstadt von Lousiana, Baton Rouge, und glaubt, etwas über Amerika …

Weiterlesen

Gute Beziehungen zur Universität Innsbruck und eine wichtige Ergänzung inpuncto Kirche

Die UNO (öffentliche Universität New Orleans) hatte vor Katrina etwa 18.000 Studierende, jetzt 12.000“, meint der Direktor des Center Austria hier am Uni-Campus. Dr. Günter Bischof ist ein gebürtiger Vorarlberger, hat zeitgleich mit mir in Innsbruck zu studieren begonnen und ist Historiker mit Abschluss in Innsbruck und New Orleans. Er ist Absolvent der Haward-University. Er …

Weiterlesen

Großes Schulgebäude geht auf Wanderschaft

Große Investitionen stehen bevor. Eine neue Universitätsklink und ein riesiges Veteran‘s Hospitel werden entlang der Canal Street vom Bundesstaat Lousiana errichtet. Baumaschinen und LKW transportieren schwarze Schlammerde weg und bringen Sand. Das Gelände wird um etwa 2 Meter aufgeschüttet und mit einer speziellen Methode „trockengelegt“. Die Erde bebt und ich spüre, das wird auf Sand …

Weiterlesen

Ein wunderbares Naturschauspiel in den Swamps von Louisiana

Der Besuch der Sümpfe ist ein „must“. Es werden in der ganzen Stadt „Swamp Tours“ angeboten. Ich investiere 49 $ inklusive Busfahrt zu den Sümpfen und einer zweistündigen Bootsfahrt in den Sümpfen. Es hat sich wirklich ausgezahlt. Busfahrt auf der Autobahn über den Potchertrain Lake Der Bus sammelt in der Stadt 28 Leute ein. Ich …

Weiterlesen

Zwischen dem „musician’s village“ und der zeitgenössischen Kunst liegt die St Ferdinand Street

Schon mehrmals hingewiesen wurde ich auf der „Dorf der Musiker“, das von Habitat for Humanity mit Hilfe vieler Freiwilliger nach Katrina errichtet wurde, damit die Musiker in New Orleans bleiben können, die dort gewohnt haben. Es befindet sich in der N Roman Street und ich erreiche die Gegend des 8th Ward mit dem Bus 84. …

Weiterlesen

Folge per Email